Kontakt
de

Wind- & Wassermühlentour, Tag 1

Touren-Steckbrief

Länge der Tour: 50,7 km
Tour ist eine Rundweg
Tour ist nicht ausgeschildert
Startpunkt: Bedburger Mühle
Zielpunkt: Bedburger Mühle

Da es so viele Mühlen zu entdecken gibt, könnt ihr die Strecke an zwei Tagen erradeln und z.B. in Bedburg oder Bergheim übernachten.

Die nahe Aneinanderreihung von Wind- & Wassermühlen entstand daraus, dass die Region überwiegend flach ist und ein kräftiger Westwind weht, wodurch die Mehlproduktion der Wassermühlen entlang der Erft von den Windmühlen ergänzt werden konnte.

Nach dem Start an der Bedburger Mühle, an der ihr euch vor der Tour stärken könnt, führt euch der erste Tag über die Rather Mühle, von der nur noch der Stumpf zu sehen ist, vorbei an der Burg Geretzhoven in Richtung Pulheim, wo ihr die noch funktionstüchtige Stommelner Mühle vorfindet, die aber 1975 den Betrieb einstellte. Anschließend erreicht ihr die Brauweiler Mühle - eine steinerne Turmwindmühle vom Typ „Wall-Holländer“, die bis 1810 aus Holz bestand. Nun ist es Zeit für eine Pause im Glessener Mühlenhof, bevor es weiter geht zur Oberaußemer Mühle, die seit 2005 vor dem Verfall gerettet wird und in der ein Heimatmuseum entstehen soll. Die Rundtour endet wieder an der Bedburger Mühle.

An-/Abreise:
Den Bahnhof Bedburg erreicht ihr von Köln aus mit der RB 38. Von dort fahrt ihr 1,5 km über die Bahnstraße und die Lindenstraße zur Bedburger Mühle. Am Bedburger Schloss, direkt bei der Bedburger Mühle, befindet sich auch ein Parkplatz.

(Bilder: RadRegionRheinland e.V.)

Auf Karte anzeigen

Download der Tour

Sehenswertes am Weg