Kontakt
de

Fachwerkroute

Radwanderweg in Nümbrecht

Touren-Steckbrief

Länge der Tour: 39,7 km
Tour ist eine Rundweg
Tour ist ausgeschildert
Startpunkt: Kurpark Nümbrecht

Für Kinder geeignet

Durch die schöne umgebende Natur ist die Route gut für Familien mit Kindern geeignet. Am besten radelt sich diese Route jedoch mit passenden E-Bikes.

Auf dieser Tour durch Nümbrecht und Umgebung werden Sie das typische Bild des Bergischen Landes kennen lernen. Die Tour führt Sie durch viele von Fachwerk geprägte Ortschaften und durch herrliche Natur.

Die Beschilderung "Fachwerkroute" weist Ihnen den richtigen Weg. Vom Ausgangspunkt Nümbrecht Mitte (Rathaus Nümbrecht) fahren Sie rechts in die Otto-Kaufmann-Str., vorbei am Schulzentrum bis zum Kreisel. Dort biegen Sie rechts ab (Göpringhauser Str.). An der Homburger Straße fahren Sie links, vorbei an der Homburger Papiermühle. Nach ca. 600 m biegen Sie links von der L95 ab in Richtung Gerhardsiefen und folgen der Straße. Sie überqueren die L 350. Weiter geht es in Richtung Kreuzheide, dann nach Nallingen vorbei am Reitergestüt, nach Krahm, nach Birkenhof und Löhe. In Löhe fahren Sie rechts auf die L350 Richtung Marienberghausen. Dort gibt es Gelegenheit für eine kleine Rast.

Frisch gestärkt folgen Sie von Marienberghausen parallel der L350 bis nach Herfterath. Dort biegen Sie links ab auf die L339 Richtung Nümbrecht. Nach 500 m (in Schöntal) verlassen Sie die L339 rechts Richtung Hardt. Sie folgen der Straße vorbei an Wolfsscharre, Kurtenbach und Heide bis Niederbreidenbach. Hier überqueren Sie die L38 und folgen der Straße bis Grunewald. Dort biegen Sie rechts ab auf die K55 bis zur Ortschaft Straße. Hier biegen Sie links ab nach Lindscheid. Bei der Fruchtsaftkelterei Weber in Lindscheid erhalten Sie Saft von Streuobstwiesen des Bergischen Landes.

Weiter geht es in das „Ökodorf“ Benroth, von NRW im Jahre 1991 zum Modelldorf „ökologisches Dorf der Zukunft“ausgewählt. Von dort aus radeln Sie auf der „Alten Betonstraße“ über Langenbach, Berkenroth, vorbei an Gut Rottland, über Loch, Haan, Hömel und Wirtenbach. Zwischen Hömel und Wirtenbach liegt ein Sägewerk, das heute noch in Betrieb ist. In Wirtenbach überqueren Sie die L38 und radeln weiter Richtung Drinsahl. Hier biegen Sie links auf die Kreisstraße K28 bis nach Grötzenberg ab. Dort radeln Sie links in das malerische Fachwerkdorf Bruch. Über Distelkamp und Ödinghausen (L95) erreichen Sie nach ca. 40 km wieder Nümbrecht.

(Bilder: Nümbrechter Kur GmbH, Sabine König Photodesign, Sabine König Photodesign, Naturarena Bergisches Land GmbH, Gemeinde Nümbrecht, Sabine König Photodesign)

Auf Karte anzeigen

Download der Tour

Sehenswertes am Weg

Offizielle Webseite der Route

Wegbeschreibung

Nümbrecht Mitte, Homburger-Bröl, Krahm, Marienberghausen, Herferath, Kurtenbach, Niederbreidenbach, Grunewald, Lindscheid, Benroth, Langenbach, Berkenroth, Wirtenbach, Drinsahl, Grötzenberg, Distelkamp, Ödinghausen, Nümbrecht Mitte

Anreise:

Anreise mit ÖPNV: die Buslinien 302 und 323 am Busbahnhof "Nümbrecht, Huppichteroth"
Parken: Parkplatz hinter dem Rathaus in Nümbrecht