Kontakt
de
Bildstock Rette deine Seele

Tagebau Bergheim

Fortunafeld

Kontakt

Gebiet zwischen Bergheim und Ober-/Niederaußem

50126 Bergheim

Zwischen Niederaußem und Bergheim befand sich der “Tagebau Bergheim”, ein über 100 m tiefes Loch von etwa 3 km Länge und 2 km Breite. Hier wurden von 1984 an ca. 240 Millionen Tonnen Braunkohle gefördert. Diese wurde nicht nur zur Stromerzeugung im Kraftwerk genutzt, sondern auch zu Heiz-Briketts verarbeitet. Die letzte Kohle wurde 2004 gefördert. Danach begann die Rekultivierung, die 2012 abgeschlossen wurde. Heute hat sich der ehemalige Tagebau in ein Naherholungsgebiet verwandelt, dass von rund 40 km langen Wanderwegen durchzogen wird. Höchster Punkt ist die Bethlehemer Höhe (124 m), auf der ein Gifpelkreuz errichtet wurde.

2 Rundwanderwegvorschläge ca. 8 und 9 km lang.

Aktuell ist die 2. Auflage der Wanderkarte für dieses Gebiet erschienen.

(Bilder: AGahr_Kreisstadt Bergheim)